Tele­fon: +49–4203-740 90 20
E‑Mail: cms@meinplusimleben.info

Kaum zu glau­ben: Abso­lut medikamentenfrei!

www.meinplusimleben.info - keine Diabetes-Medikamente mehr

Vor eini­gen Wochen hat­te ich ja schon berich­tet, dass ich mei­ne Dia­be­tes mel­li­tus, auch Dia­be­tes römisch 2 genannt erfolg­reich besiegt habe und das mit Mikro­nähr­stof­fen im Rah­men einer Stoff­wech­sel-Opti­mie­rung mit inte­grier­ter Reduk­ti­on von Kohlenhydraten.

Heu­te vor acht Tagen bin ich den letz­ten Schritt zur Medi­ka­men­ten­frei­heit gegan­gen. Mein Ziel war es medi­ka­men­ten­frei zu werden.

www.meinplusimleben.info - Den Text einfach laut vorlesen lassen!

Kei­ne Heilaussage!

Alles was ich hier schil­de­re sind aus­schließ­lich mei­ne Erfah­run­gen mit mei­nem Kör­per und aus­drück­lich kei­ne Heil­aus­sa­gen, die auf Dich als Lese­rin oder Leser oder auf Drit­te über­tra­gen wer­den könn­ten oder können.

Vor­ge­schich­te

Nach einer Ope­ra­ti­on im Jah­re 2018 hat­te ich mir eine Harn­wegs­ent­zün­dung, Nie­ren­be­cken­ent­zün­dung und Pro­sta­ta­ent­zün­dung zuge­zo­gen. Das Ergeb­nis war, dass ich jeden Abend eine Hart­kap­sel DUODART mit den Wirk­stof­fen 0,5 Mil­li­gramm Dutas­ter­id und 0,4 Mil­li­gramm Tam­su­lo­sin ein­neh­men muss­te. Die Neben­wir­kun­gen möch­te ich hier nicht zitie­ren. Soviel sei nur gesagt: Fast 1/5 des Bei­pack­zet­tels sind den Neben­wir­kun­gen gewidmet.

Abso­lut medikamentenfrei!

Aus die­sen Ent­zün­dun­gen hat­te sich ein höchst­wahr­schein­lich gut­ar­ti­ger Tumor in mei­ner Pro­sta­ta gebil­det. Die­se Art des Tumors nennt man „Benig­ner Pro­sta­ta­hy­per­pla­sie“ (BPH). Also hat­te ich mich vor drei Wochen spon­tan zur Ope­ra­ti­on ent­schie­den und die­sen am vor­letz­ten Frei­tag, dem 16. Juli 2021, ent­fer­nen las­sen. Nein, alle Funk­tio­nen sind dabei erhal­ten geblie­ben. Somit muss ich die che­mi­schen Medi­ka­men­te mit ihren ver­hee­ren­den Neben­wir­kun­gen nach der Ope­ra­ti­on nicht mehr nehmen.

Rat­schlag eines sehr guten Bekannten

Auf Grund guter Rat­schlä­ge eines sehr guten Bekann­ten, dem ich mich anver­traut hat­te und der das glei­che Schick­sal vor eini­gen Jah­ren erlit­ten hat­te, hat­te ich im Vor­feld die Dosie­rung mei­ner Mikro­nähr­stof­fe, die ja schon aus mei­nem Kampf gegen die Dia­be­tes mel­li­tus in die­sem Blog bekannt sind, deut­lich erhöht. Im Spe­zi­el­len hat­te ich die Mikro­nähr­stof­fe, die in dem von mir favo­ri­sier­ten OPC-Kom­plex ent­hal­ten sind, erheb­lich erhöht, sowie die, die in dem von mir ein­ge­nom­me­nen Astra­ga­lus-Wur­zel-Kom­plex und die Ome­ga-3-Fett­säu­ren-Kap­seln ent­hal­ten sind. Für den Ope­ra­ti­ons­tag hat­te ich die Mikro­nähr­stof­fe abge­setzt. Nach der Ope­ra­ti­on habe ich die­se hohe Dosie­rung bei­be­hal­ten und wer­de sie erst zum 1. August 2021 wie­der auf das vom Her­stel­ler emp­foh­le­ne Nor­mal­maß zurücksetzen.

Mei­ne indi­vi­du­el­len Ergeb­nis­se nach der Operation

Die Ärz­te hat­ten mir vor­aus­ge­sagt, dass ich ca. 10 bis 12 Tage nach der Ope­ra­ti­on immer wie­der Blut im Urin fest­stel­len wür­de und immer wie­der Schmer­zen von dem ein­ge­setz­ten Kathe­ter haben wür­de, weil der Kathe­ter in der Harn­röh­re gescheu­ert hätte.

Fakt 1: Seit Mitt­woch, dem 21. Juli 2021, habe ich kein Blut mehr im Urin.

Fakt 2: Seit Don­ners­tag, dem 22. Juli 2021, habe ich kei­ne Schmer­zen mehr.

Fakt 3: Ich wer­de mich selbst­ver­ständ­lich in den vier bis sechs Wochen nach der Ope­ra­ti­on scho­nen, damit die Hei­lung wei­ter vor­an­ge­hen kann.

Fakt 4: Ich bin seit dem 18. Juli 2021 medi­ka­men­ten­frei! Ich neh­me kei­ne che­mi­schen Medi­ka­men­te mehr.

Aus­drück­li­cher Hinweis!

Dies sind aus­schließ­lich mei­ne Erfah­run­gen. Ich mache hier­mit aus­drück­lich kei­ne Heil­aus­sa­gen, die auf Dich oder eine ande­re drit­te Per­son über­tra­gen wer­den könn­ten oder kön­nen. Ich bin aber der fel­sen­fes­ten Über­zeu­gung, dass ich die­sen Erfolg an mei­nem Kör­per mit mei­ner Vor­ge­schich­te auf die Ein­nah­me der Mikro­nähr­stof­fe zurück­füh­ren kann.

www.meinplusimleben.info - Ruf gerne an!

Indu­fact UG (haf­tungs­be­schränkt)

Post­fach 1142
28833 Wey­he
Deutsch­land

Tele­fon: +49–4203-74090–20
Tele­fon: +49–4203-74090–21

E‑Mail: plus@meinplusimleben.info

Sozia­le Medien

Erfahrungen & Bewertungen zu Claus M. Sattler